Der Bodensee-Königssee-Radweg!

Ich bin immer im Sommer bereit, endlich auf das Rad zu steigen um mir Deutschland von der anderen Seite anzuschauen. Hierfür ist mir kein Ziel zu weit und ich bin immer schnell vor Ort um endlich los fahren zu können. An meinem Auto habe ich extra einen Fahrradgepäckträger montiert. Dieser bietet Platz für bis zu zwei Räder, falls meine Frau Lust bekommt und mich begleiten möchte. Nun bin ich also in meinem letzten Urlaub auf den Bodensee-Königssee-Radweg gelangt und dort habe ich eine wunderschöne Zeit verbracht. Meine Frau hatte bis dato nur wenig Verständnis für meine Leidenschaft, aber wir haben keine Kinder und da denke ich mir immer, warum soll ich in die Ferne schweifen, wenn es auch in Deutschland wunderschöne Flecken zu erkunden gibt. Wer schon einmal versucht hat, ein Fahrrad in eine Flugzeug zu bekommen, wird auch wissen, wovon ich rede. Natürlich sind wir schon einmal geflogen und es hat mir auch gefallen, aber mit dem Radfahren halte ich mich fit und das ist für mich spannender als beim Check in zwei Stunden auf den Flug warten zu müssen. Nun habe ich also den Bodensee-Königssee-Radweg gemeinsam mit meiner Frau befahren und mir war gar nicht klar, wie wunderschön es dort ist. Für mich war es der beste Aufenthalt überhaupt und wir waren mehrere Tage unterwegs. Ich werde noch einmal zurück kommen und meine Frau hat mir versprochen, dass auch sie mit fährt. Sie ist jetzt begeistert und möchte noch mehr sehen. Ich kann das verstehen und bin auch immer bereit mit ihr gemeinsam heraus zu fahren. Das alles hat uns noch mehr zusammen geschweißt und wir haben jetzt ein gemeinsames Hobby. Das freut mich am meisten und wir verbringen jetzt viel mehr Zeit miteinander.

Unterwegs auf dem Bodensee-Königssee-Radweg